Shop Einstellungen

Aus Mauve System3 Handbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dialog Shop Optionen


Einführung

Das Mauve Webshop System wird wie Mauve System3 von Mauve Mailorder Software gehostet. Beide Anwendungen teilen sich eine Datenbank und arbeiten daher nahtlos zusammen.

Den Dialog zur Konfiguration Ihrer Mauve Webshops erreichen Sie mit Hilfe des Menüpunkts Shop Verwaltung/Einstellungen. Je nachdem über welche Version des Mauve Webshopsystems Sie verfügen stehen unterschiedliche Einstellmöglichkeiten zur Verfügung.

ShopOptionenShopAuswahl.png

Wenn Sie über mehrere Mauve Webshopsysteme verfügen, wird im unteren Button-Bereich eine Combobox angezeigt, mit der Sie den betreffenden Webshop auswählen können.

ShopOptionenOptionenListe.png

Im linken Bereich des Dialogs sehen Sie die Liste Optionen. Über diese rufen Sie die verschiedenen Konfigurations-Bereiche auf:


Allgemein

Allgemeine Einstellungen
  • Name des Shops: Dieser Text wird bspw. in der Titelleiste Ihres Shops, Auswahlboxen im Mauve System3 und in E-Mails angezeigt.
  • URL des Shops: Tragen Sie hier die Adresse ein, unter der Ihr Shop im Internet zu erreichen ist. Diese URL wird bspw. in E-Mails angezeigt und für Preissuchmaschinen verwendet.
  • Logo / FavIcon: Über die Schaltflächen rechts können Sie Logo sowie Favicon des Shops hochladen.
  • Mandant: Welchem Mandanten der Shop zugeordnet ist.
  • Kundenkategorie Welche Kundenkategorie eingelesenen Kunden erhalten.
  • Preisgruppe 1 und 2 Welche angelegten Preisgruppen für den Webshop verwendet werden sollen. Hat ein Artikel keinen Preis vom Typ Preisart 1 wird Preisart 2 verwendet.
  • Belegtyp: Mit welchem Belegtyp eingehende Bestellungen angelegt werden.
  • Verkaufskanal: Welchem Verkaufskanal die Bestellungen beim Einlesen in Belege zugeordnet werden sollen.
  • Portologik: Die Portologik, die im Shop verwendet werden soll. Siehe Portoberechnung und Programmlogik.
  • Wartungsmodus aktivieren: Wenn Sie diesen Option wählen, ist der Shop von aussen nicht mehr zu erreichen. Sie kommen aber mit ?skip_maintenance=1 trotzdem in den Shop
  • Bestandsführung:' Ob der Shop Bestände berücksichtigen soll.
  • Keine E-Mail-Verifizierung: Diese Option steuert, ob der Kunde seine Registrierung per Link in einer E-Mail bestätigen muss.
  • LMIV beachten: Ob LMIV-pflichtige Artikel ohne hinterlegte Informationen im Shop ausgeblendet werden sollen.
  • Suche: Welche Art von Suche im Shop verwendet werden soll. Siehe M-SpeedFinder.
  • Login per E-Mail: Kunden verwenden ihre E-Mailadresse zum Login in den Webshop.
  • Eingeloggt bleiben: Ob der Login des Kunden bestehen bleiben soll, auch wenn er den Shop verlässt.
  • Cookie Lebenszeit: Wie lange das Login-Cookie erhalten bleiben soll.
  • Per Cookie eingeloggt bleiben: Wie lange der Login bestehen bleiben soll.



Anzeige

Anzeige-Einstellung.
  • Artikelsortierung
    • Sortieren nach: Nach welchem Kriterium die Artikel in den Warengruppen geordnet werden sollen.
    • Richtung: Ob die Artikel auf- oder absteigend sortiert werden sollen.
  • Artikeldetails
    • Ansicht: In welchem Stil Artikel mit Varianten im Shop dargestellt werden sollen, Aufgeschlüsselt oder Kompakt.
  • Artikeltexte:
    • Artikelliste: Welcher Text für die Übersicht in Warengruppen verwendet werden soll. Siehe Artikel (F11).
    • Artikeldetails: Welcher Text für die Artikeldetailseite verwendet werden soll.
  • Startseite
    • Bestseller anzeigen: Ob die automatisch ermittelten Bestseller auf der Startseite des Shops angezeigt werden sollen.
  • Navigation
    • Root Warengruppe: Ob nur ein Teil der vorhandenen Warengruppen angezeigt werden soll.
    • Warengruppen Navigationstyp: Ob beim Öffnen einer Warengruppe im Shop die anderen Teile der Warengruppenstruktur ausgeblendet werden sollen (Teilbaum).



Apotheke

Apotheke-Einstellung.

In diesem Reiter verwalten Sie apothekenspezifische Einstellungen. Die Optionen sind nur bei freigeschaltetem Modul Apotheke sichtbar.

  • Gebrauchs.info Beipackzettel/LMIV Zugangsdaten: Bei Nutzung der Schnittstelle zu Gebrauchs.info werden automatisch zusätzliche Artikel- bzw. LMIV-Informationen im Webshop angezeigt.
    • API URL: http://api.gebrauchs.info/interface/gebrauchsinfo.wsdl
    • Benutzername, Passwort: Sie erhalten diese Zugangsdaten von Gebrauchs.info zusammen mit Ihrem Nutzungsvertrag.
    • Anzeigetyp: Ob die Informationen von Gebrauchs.info als Download oder Inline im Browser aufgerufen werden sollen.
  • Rezeptvorbestellung: Das Mauve Webshop System bietet eine Maske zur Eingabe von Rezeptdaten zwecks Rezeptvorbestellung.
    • Rezeptbestellung anbieten: Ob die Rezeptmaske im Webshop angezeigt werden soll. Bei ApoShops mit CMS ist diese Einstellung hinfällig, dort kann die Rezeptvorbestellungen eigenständig in einem Element platziert werden.
    • Rezept-Kopie per E-Mail an: An welche E-Mailadresse die eingegebenen Daten gesendet werden sollen.
    • Freifeld-Artikel-Nr.: Welcher Artikel als Platzhalter für unbekannte Rezeptpositionen verwendet werden soll.
  • Sonstiges
    • Nachfolgeartikel berücksichtigen: Ob Artikel mit Nachfolgeartikel automatisch durch diesen ersetzt werden sollen. Der Austausch findet im Warenkorb statt.
    • Abdata Warengruppen Mengenbegrenzung: Hier können Sie warengruppenabhängige Mengenbegrenzungen definieren. Siehe Abdata Warengruppen Mengenbegrenzung.



Artikel pro Seite

Artikelanzahl-Einstellung.

In diesem Reiter verwalten Sie, in welchen Stufen Artikel innerhalb der Warengruppen angezeigt werden können, und welche Stufe der Standard ist.



Bestell-Button

Bestellbutton-Einstellung.

In diesem Reiter können Sie Regeln anlegen, die die Anzeige des Warenkorbbuttons auf der Artikeldetailseite steuern. Trifft keine der hinterlegten Bedingungen zu, kann ein Artikel nicht gekauft werden.



Bewertungskriterien

ShopBewertungskriterien.png
ShopBewertungskriterienbear.png

In diesem Reiter werden die Kriterien für M-Shopbewertung definiert.

Über das Zahnrad-Symbol können Sie die vorhandenen Kriterien bearbeiten und löschen sowie neue hinzufügen.

Bei freigeschaltetem M-Multilanguage kann die Sprache ausgewählt werden, für die die Kriterien gelten sollen.

Bei Nutzung der Multishop-Lösung kann zudem der Webshop ausgewählt werden, für den die Kriterien gelten sollen.



Bonitätsprüfung

ShopBonitätsprüfung.png

In diesem Dialog können Sie für die jeweiligen Zahlungsweisen Regeln für eine Bonitätsprüfung hinzufügen und bearbeiten.

  • Zahlungsweise In dieser Liste finden Sie die für den Shop aktivierten Zahlungsweisen. Für diese können (bzw. müssen) Sie Regeln für die Bonitätsprüfung konfigurieren.
    Damit eine Zahlungsweise in dieser Liste sichtbar ist und konfiguriert werden kann, muss die Zahlungsweise im Reiter Zahlungsweisen (der unterste der Shop Optionen im linken Feld) für den jeweiligen Shop aktiviert sein.
  • Bonitätsdienstleister Wählen Sie hier den von Ihnen verwendeten Bonitätsdienstleister aus. Zur Zeit werden CEG(Boniversum) und Schufa unterstützt.

    Siehe auch:
Bonicheck


BonitätsregelHinzufügen.png

Mit einem Rechtklick können Sie der ausgewählten Zahlungsweise Regeln zuweisen. Durch Hinzufügen und Bearbeiten öffnet sich der Dialog Schritt 1 (siehe Bild). Dort wählen Sie die Bedingungen aus, die für eine Bonitätsprüfung erfüllt sein sollen.

Durch einen Klick auf die Variable x lässt sich deren Wert bearbeiten. Anschließend können Sie der Regel im nächsten Dialog einen Namen geben und diese Aktiv oder Inaktiv setzen.


Hinweis: Existiert für eine Zahlungsweise keine Regel, so wird auch keine Bonitätsprüfung durchgeführt!

Hinweis: Die einzelnen Regeln sind ODER-Verknüpft. Trifft mindestens eine der Regeln zu, wird die Bonitätsprüfung zugelassen. Die Bedingungen innerhalb einer Regel werden miteinander UND-verknüpft. Nur wenn alle Bedingungen zustreffen ist die Regel erfüllt.

Content

Content

Hier können Sie Contentseiten den Menüpunkten des Shops zuordnen.

  • AGB Die Content-Manager-Seite für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • FAQ Die Content-Manager-Seite für die frequently asked Questions (häufig gestellte Fragen)
  • Impressum Die Content-Manager-Seite für das Impressum
  • Widerruf Die Content-Manager-Seite für die Widerrufsbelehrung
  • Datenschutz Die Content-Manager-Seite für die Datenschutzerklärung
  • Versandkosten Die Content-Manager-Seite für die Beschreibung der Versandkosten
  • Startseite Die Content-Manager-Seite für die Startseite des Shops
  • Wartungsmodus Die Content-Manager-Seite, die angezeigt wird, wenn der Shop im Wartungsmodus ist
  • Packstation Hilfe Die Content-Manager-Seite für die Hilfe zur Eingabe von Packstationsadressen
  • Kreditkarten Hilfe Die Content-Manager-Seite für die Hilfe zu Kreditkartenzahlungen




E-Mail Einstellungen

E-Mail-Einstellungen
Erweiterte E-Mail-Einstellungen

Hier konfigurieren Sie die E-Mailkonten, die der Webshop für den Versand von automatischen E-Mails verwenden soll, sowie Ihre Empfängeradressen für den Mailempfang vom Webshop.

  • E-Mail
    • Server / Port
    • Sicherheit: Wählen Sie hier eine vom Mailserver unterstütze Verschlüsselungsart aus.
  • Ausgehende E-Mails: In diesem Bereich können Sie über den Zahnrad-Button ein Mailkonto sowie Vorlagen pro Mailfunktion des Webshops festlegen.
  • Empfänger Adressen


EPayments

EPayments-Einstellungen.

Hier können Sie die Zugangsdaten Ihrer Payment-Dienstleister hinterlegen und konfigurieren, in welchen Ländern und für welche Währungen diese Zahlungsweisen genutzt werden können.

  • API-Einstellungen Hier geben Sie die Zugangsdaten für den jeweiligen Zahlungsdienstanbieter ein (siehe unten)


ipayment

IPaymentAPI.png
  • API-Einstellungen
    • Auth: Tragen Sie hier auth für direkte Belastung und preauth für Reservierung ein.

Hauptartikel:

ipayment



Moneybookers

Moneybookers-Einstellungen.

Hauptartikel:

Moneybookers


Novalnet

Hauptartikel:

Novalnet



Ogone

Hauptartikel:

Ogone



PayPal

PayPal-Einstellungen.

Hauptartikel:

Paypal


Sofortüberweisung

Sofortüberweisung-Einstellungen.

Hauptartikel:

Sofortüberweisung



Formulare

Formular-Einstellung

In diesem Bereich können Sie steuern, ob Formularfelder des Webshops Pflichtfelder sein sollen. Zudem ist die Angabe von Mindest- und Maximallänge möglich. Es gibt Formulare für

  • Kontaktanfrage
  • Lieferadresse
  • Logindaten
  • Rechnungsadresse
  • Registrierung
  • Woher kennen Sie uns?


Gütesiegel

Trusted Shops

Gütesiegel-Einstellung

In diesem Bereich können Sie Ihre Daten von Trusted Shops hinterlegen. Bei gültigen Daten werden im Shop automatisch das Trusted Shops-Logo sowie die Käuferschutz-Optionen angezeigt.


Kommunikationskategorien

Kommunikations-Einstellung

In diesem Bereich können Sie steuern, in welche Kommunikationskategorien die Angaben der Webshop-Kunden übernommen werden sollen.


Kontaktthemen

Kontaktthemen-Einstellungen

In diesem Bereich können Sie die Themenbereiche für das Kontaktformular des Webshops festlegen, sowie die E-Mailadresse, an die Sie die jeweiligen Kundenanfragen erhalten möchten.


Länder, Sprachen, Lieferzeiten und Mailinglisten

Länder-Einstellung

Für Länder, Sprachen, Lieferzeiten und Mailinglisten wird eine Oberfläche bestehend aus zwei Listenfeldern oder mit Checkboxen angezeigt. Hier können die Einträge ausgewählt werden, die im Shop angezeigt werden sollen. Analog funktioniert dies für Sprachen, Versandarten und Mailinglisten.

  • Nicht zugeordnet Enthält die nicht dem ausgewälten Shop zugeordneten Einträge
  • Zugeordnet Enthält die dem ausgewälten Shop zugeordneten Einträge
  • Buttons Links/Rechts Durch Klick auf die Buttons zwischen den Listen können Sie die ausgewählten einträge in die jeweils andere Liste verschieben.
  • Buttons Aufwärts/Abwärts Durch Klick auf die Buttons an der rechten Seite können Sie die Reihenfolge der ausgewählten Einträge verändern.

(Die Option Sprachen ist nur vorhanden, wenn das Modul M-Multilanguage freigeschaltet ist)


Menuverwaltung

Menuverwaltung

In diesem Bereich ordnen Sie existierende Content-Seiten den jeweiligen Positionen im Layout des Mauve Webshop Systems zu. Bei Individual-Designs kann die Darstellung abweichen.


RedirectManager

Hauptartikel:

RedirectManager




SEO Urls

SEOURL.PNG

Mithilfe von SEO Urls (SEO = search engine optimization) können Sie eigene Urls für bestimmte Seiten vergeben.


  • URL Aufbau Wird hier bspw. bei Artikel "/@ArtikelNr@" eingetragen, ist dieser Artikel ab sofort per http://www.IhreShopDomain.de/@ArtikelNr@ aufrufbar, wobei @ArtikelNr@ der Platzhalter für die Artikel-Nummer ist. Durch diese SEO URL kann also eine bestimmte Artikel-Seite aufgerufen werden, wenn nach der Shop-Domain und einem Slash die entsprechende Artikel-Nummer eingegeben wird.
  • Vorschau Dieses Feld wird automatisch gefüllt und zeigt eine Beispiel-URL nach dem unter URL Aufbau angegebenen Muster. (Wobei der Name der Website aber nicht angezeigt wird.)


Shop Freifelder

ShopFreifelder.png

Die Shop-Freifelder können zur Steuerung von Sonderprogrammierungen genutzt werden.

  • Freifelder-Beschriftungen
    • Hinzufügen: Legt ein neues Shop-Freifeld an. Es werden Name und Wert abgefragt.
    • Löschen: Löscht den markierten Eintrag.
    • Filter: Es werden die Einträge nach dem eingegebenen Text gefiltert.
Klicken Sie zum Bearbeiten doppelt auf den jeweiligen Eintrag.




Sonstiges

eKomi

Google
  • Bestellungen an eKomi übermitteln: Ob Bestellungen zur Bewertung durch den Kunden an eKomi übermittelt werden sollen.
  • Wenn ein Paketschein existiert: Bestellungen werden an eKomi übermittelt, sobald der entsprechende Beleg einen Paketschein enthält.
  • Wenn der folgende Belegtyp erreicht wurde: Bestellungen werden an eKomi übermittelt, sobald der entsprechende Beleg den eingestellten Belegtyp erreicht hat.
Sind beide Optionen gewählt, müssen auch beide Kriterien für die Übermittlung erfüllt werden.
  • E-Mail-Adresse von eKomi: Die E-Mail-Adresse von eKomi, an welche die Daten übermittelt werden sollen. (Zu Testzwecken können in dieses Feld auch mehrere E-Mail-Adressen kommasepariert eingetragen werden.)


  • Api Benutzer: Tragen Sie dort Ihre Interface-ID ein. Diese finden Sie im Ekomi-Backend auf der rechten Seite
  • Api Passwort: Tragen Sie dort Ihr Interface-PW ein. Dieses finden Sie im Ekomi-Backend auf der rechten Seite
  • Hinweis: Die Api Daten werden nur benötigt, wenn Sie bei Ekomi auch Produkt-Bewertungen nutzen. Ansonsten kann das Widget einfach mit Hilfe des CMS hinzugefügt werden.
  • Produktbewertungen: Produktbewertungen sind über die URL http://api.ekomi.de/get_productfeedback.php?interface_id=@INTERFACE_ID@&interface_pw=@INTERFACE_PW@&type=csv abrufbar (nur zu Testzwecken), das Mauve System3 nimmt den Abruf automatisch vor.


Google

Google

Das Mauve Webshop System unterstützt zahlreiche Dienste von Google.

  • Google Analytics
    • Benutzer Tragen Sie Benutzernamen Ihres Google Analytics Accounts ein.
    • Passwort Tragen Sie Passwort Ihres Google Analytics Accounts ein.
    • Tracking Code Hier können Sie den Tracking Code, den Sie bei Google Analytics erhalten haben, eintragen. Wenn der Tracking Code eingetragen ist, wird in Ihrem Online Shop automatisch das Google Skript (<script src="http://www.google-analytics.com/urchin.js"...) in den Shop eingebunden.
    • Bestellung auswerten Ihre Shop-Warenkörbe über Google auswerten
    • Analytics Homepage Ruft die Google Analytics Homepage auf
  • Google Products FTP
    • Benutzer Tragen Sie Benutzernamen Ihres Google Products Accounts ein.
    • Passwort Tragen Sie Passwort Ihres Google Products Accounts ein.
  • Google Sitemaps Hier finden Sie die Links, die man bei Google Sitemaps angeben muss.
    (Diese Option steht nur für MeShop3 zur Verfügung)
    • Artikel Einstiegsseite für die Artikel
    • Warengruppen Einstiegsseite für die Warengruppen
    • Content-Manager Seiten Einstiegsseite für die Content-Manager Seiten
  • Google Webmaster Tools (Diese Option steht nur für MeShop3 zur Verfügung)


Google Webmastertools
  • Meta Site-Verification Geben Sie hier den Key für die Meta Site-Verification ein (den bekommen Sie von Google).
    • Registrieren Sie Ihren Mauve Webshop unter Google Webmaster-Tools und übernehmen Sie den Verification-Code in Ihre Shop-Einstellungen
    • Hinweis: Bitte tragen Sie nur den Wert aus Content ein (ohne Anführungszeichen), im gezeigten Beispiel also Xv3ucP....JHqmin0 .


Kairion

Die Zugangsdaten zur Schnittstelle zu Kairion erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner.

Pfad für die nächtliche erzeugte Exportdatei (Google-Format): @domain@/kairion/itemfeed.txt


Startseite

Startseite-Einstellungen

In diesem Bereich können Sie Warengruppen bzw. deren Produkte auf der Startseite des Mauve Webshops Systems positionieren.
Im Standard-Layout wird Position 1 für Warengruppen genutzt, bspw. Arzneimittel, Erkälterung usw.. Position 2 wird in der Regel für Markenshops im unteren Bereich der Startseite verwendet.

Versandarten

Versandarten
  • Aktivieren Aktivieren Sie die gewünschte Zahlungsweise für Ihren Webshop, indem Sie einen Haken bei der Zahlungsweise setzen.
  • Bedingungen Siehe Versandarten-Regeln
  • Sortierung Legen Sie die Anzeige Reihenfolge in Ihrem Webshop fest.


Für das Erstellen von Versandarten siehe: Versandarten

Währungen

ShopEinstellungen Waehrungen.png
  • Aktivieren Aktivieren Sie die gewünschte Währung für Ihren Webshop, indem Sie einen Haken bei der Währung setzen.
  • Währung Der Währungsname in Form eines Wortes.
  • Sortierung Legen Sie die Anzeige Reihenfolge in Ihrem Webshop fest.
  • Mindestbestellwert Legen Sie einen Mindestbestellwert für Bestellungen mit der jeweiligen Währung fest.
  • Währungssymbol Legen Sie fest, durch welches Zeichen oder Kürzel die entsprechende Zahlungsweise in Ihrem Webshop dargestellt wird.


Für das Erstellen von Währungen siehe: Währungen

Zahlungsweisen

Zahlungsweisen

In diesem Reiter lassen sich die im Webshop angebotenen Zahlungsweisen verwalten.

  • Aktivieren Aktivieren Sie die gewünschte Zahlungsweise für Ihren Webshop in dem Sie einen Haken bei der Zahlungsweise setzen.
  • Zahlungsweise Der Name der Zahlungsweise.
  • Regeln Legen Sie fest, unter welchen Bedingungen eine Zahlungsweise verfügbar ist. Siehe Zahlungsweisen-Regeln.
  • Belegrabatt/Postenrabatt Hier können Sie für einzelne Zahlungsweisen den Rabatt in % bestimmen. Negative Rabatt-Werte bewirken einen Aufschlag.
  • Sortierung Legen Sie die Anzeige-Reihenfolge in Ihrem Webshop fest.
  • Testmodus Ein gesetzter Haken bewirkt, dass die Zahlungsweise nur angezeigt wird, wenn der Shop im Testmodus aufgerufen wird. Dazu muss der Parameter ?paymentTestmode=1 an die URL angehangen werden.


Bei einer ausgewählten Zahlungsweise mit Ratenzahlungen wird unten ein zusätzliches Feld angezeigt. Dort können verschiedene Raten hinzugefügt und bearbeitet werden.

  • Untergrenze Der minimale Betrag pro Monat, um diese Ratenart nutzen zu können.
  • Monate Die Laufzeit der Ratenzahlung in Monaten.
  • Zinssatz Der monatliche Zinssatz der Ratenzahlung.
  • Gesamtbetrag Der Betrag, welcher sich aus der angegebenen Untergrenze, der Laufzeit und dem Zinssatz berechnet.



Weiterführende Links

Klarna
Trusted Shops