M-Deutsche Post

Aus Mauve System3 Handbuch
Version vom 24. September 2019, 13:28 Uhr von Jaeger (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „right|verweis=http://www.mauve.eu/ __TOC__ <br style="clear:both" /> =Einführung= In diesem Artikel finden Sie die Beschreibung der [http…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Module.png


Einführung

In diesem Artikel finden Sie die Beschreibung der Deutschen Post Internetmarke-Schnittstelle des Mauve System3.

Damit ist es möglich einzelne Internetmarken zu kaufen und als Pdf-Datei herunterzuladen oder zu drucken.

- Es ist nicht möglich, die Portokasse aufzuladen. Verwenden Sie dazu bitte die Webseite der Deutschen post. - Zur Zeit werden keine Motive unterstützt.


Einstellungen

Deutsche Post Einstellungen

Den Dialog deutsche Post Internetmarke Einstellungen erreichen Sie über den Menüpunkt Belege / M-Deutsche Post / Einstellungen.

Hier nehmen Sie die grundlegenden Einstellungen für die Deutsche Post Internetmarke-Schnittstelle vor.

  • Mandant: Wählen Sie hier den System3-Mandant, dessen Deutsche Post Internetmarke-Einstellungen Sie bearbeiten möchten. Beim Wechseln des Mandanten werden die Einstellungen automatisch gespeichert.
  • Einstellungen
    Den zugehörigen Benutzernamen und Passwort erhalten Sie von der Deutschen Post.
    • Webservice Benutzername Der Benutzername für den Deutsche Post Internetmarke Webservice
    • Webservice Passwort Das Passwort für den Deutsche Post Internetmarke Webservice
  • Ghostscript Parameter Standardmäßig übernimmt Ghostscript das Papierformat und die Druckauflösung aus der zu druckenden Pdf-Datei. Leider kann es manchmal vorkommen, dass das Ergebnis trotzdem nicht passend ist. Damit dieses Problem gelöst werden kann können dem Ghostscript-Prozessor Parameter mitgegeben werden.
    Diese Einstellung ist Arbeitsplatz-abhängig und muss deshalb an jedem Rechner durchgeführt werden, an dem Paketscheine gedruckt werden sollen.
    Diese Option steht erst ab Version 2019.8.9 zur Verfügung
    • Ausgabe auf Drucker
      • Wenn die Checkbox angehakt ist wird Ghostscript verwendet um die von der DHL gelieferte Pdf-Datei auf einem Drucker auszugeben.
      • Wenn diese CheckBox nicht angehkat ist wird die von der DHL gelieferte Pdf-Datei im Dateisystem gespeichert und mit dem bei Windows für die Anzeige von Pdf-Dateien registrierten Standardprogramm geöffnet. Die Pdf-Dateien werden unter <Dokumente>\Mauve System3\Parcel\PDFExport\ abgelegt.
    • Ausgabe an Seitengröße anpassen
      • Wenn diese Option gesetzt ist skaliert Ghostscript die Ausgabe so, dass diese zur Seitengröße des gewählten Ausgabegeräts passt, anstatt die Seitengröße aufgrund der Angaben in der Pdf-Datei zu setzen.
      • Setzt den -dPDFFitPage Parameter.
    • Papiergröße
      • Hier können Sie eine Papiergröße festlegen. Wenn diese festgelegt ist verwendet Ghostscript nicht mehr die Papiergröße, die es aus der Pdf-Datei ermittelt, sondern die hier gesetzte. Wird diese Option zusammen mit Ausgabe an Seitengröße anpassen wird die Ausgabe der Pdf-Datei auf die angegebene Papiergröße skaliert.
      • Setzt den -sPAPERSIZE= Parameter. Sie müssen hier eine der von Ghostscript unterstützten Papiergrößen angeben, z.B. a4, a5, etc.
    • Weitere Parameter Hier können Sie beliebige weitere Ghostscript paramter angeben. Trennen Sie diese bitte durch ein Leerzeichen. Eine Liste der von Ghostscript unterstützten Parameter finden Sie in der Ghostscript-Dokumentation.


Prozesse

Definition von Versandarten für die Deutsche Post Internetmarke

Wählen Sie den Menüpunkt Referenzlisten/Versandart aus. Legen Sie dort eine neue Versandart an. Wählen Sie für diese einen Deutsche Post Internetmarke-Service aus. Weisen Sie zusätzlich Internetmarke OneClickForAppV3Service als Versandsoftware zu.



Siehe auch:
Einrichtung von Paketdiensten
Paketdienste