DHL Abholaufträge

Aus Mauve System3 Handbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Allgemeines

Als Übertragungsformat an die DHL wird das 'uni'-Dateiformat verwendet.

Die Verarbeitung der Abholaufträge erfolgt wie im Weiteren beschrieben:

  1. Durch Auswahl von Belege/M-DHL/Abholauftrag erzeugen legen Sie für diesen einen Abholauftrag an.
    • Es wird ein Abholauftrag-Datensatz angelegt. Diese Abholaufträge werden dann aus dem Dialog Abholaufträge verwalten gebündelt an die DHL übertragen.
    • Es wird ein neuer Abholauftrag-Beleg angelegt. Den Belegtyp und die Versandart dieses Belegs geben Sie unter Abholauftrag Einstellungen an.
    • Es wird ein Paketscheindatensatz erstellt. Wird eine Kundenkennung angegeben, wird der berechnete Identcode im Paketschein gespeichert. Besitzen Sie keine Kundenkennung, die für Abholaufträge zugelassen ist, wird hier nur der Text Wird von der DHL vergeben angezeigt.
  2. Sobald die Abholaufträge für einen bestimmten Zeitraum erstellt wurden, rufen Sie den Dialog Abholaufträge verwalten auf.
    • Im Reiter Abholaufträge sehen Sie die noch nicht an die DHL übermittelten Abholaufträge. Achtung: Sie sehen hier nicht automatisch auch diejenigen, bei denen es einen Übertragungsfehler gegeben hat!
      • Wählen Sie die zu übertragenden Aufträge aus oder klicken Sie auf Alle übertragen um diese gebündelt an die DHL zu übermitteln. Die entsprechenden Abholaufträge werden zu einer Übertragung zusammengefasst.
      • Fälschlicherweise erstellte Abholaufträge können Sie hier löschen. Dabei wird der Belegtyp des Abholauftrag-Belegs in den Storno-Belegtyp für Abholaufträge geändert.
    • Auf dem zweiten Reiter im Dialog 'Abholaufträge verwalten' finden sich die Übertragungen (auch die nicht erfolgreichen!)
      Sie können hier
      • nicht erfolgreiche Übertragungen erneut zu übertragen versuchen
      • nicht erfolgreiche Übertragungen auflösen und die Abholaufträge wieder für eine andere Übertragung freigeben. Diese werden dann wieder im Reiter Abholaufträge angezeigt.
  3. Die DHL versendet die mit ihr vereinbarten Rückmeldungen an die dieser angegebene E-Mail Adresse.
    • Die entsprechenden Übertragungen im zweiten Reiter im Dialog Abholaufträge verwalten können Sie dann als erledigt bzw. fehlerhaft kennzeichnen.
    • Eine automatisierte Verarbeitung der Rückmeldungen ist zur Zeit nicht möglich.
  4. Wenn die Ware aus dem Abholauftrag zurückgeliefert wird, wird der Abholauftrag-Beleg manuell in Retoure geändert.
    • Dieser kann identifiziert werden, da der DHL die entsprechende Beleg-Nr. im Abholauftrag übergeben wurde.


Einstellungen

Hauptartikel: Einstellungen Abholaufträge


Abholaufträge erstellen

DHL Abholauftrag erstellen

Abholaufträge können sowohl per Kontextmenü in der Liste der Belege unter Adressen (F7) als auch über den Menüpunkt Belege/M-DHL/Abholauftrag erzeugen angelegt werden.

  • Wählen Sie ggf. Sperrgut oder Langpaket aus. Wenn beide Angaben nicht zutreffen lassen die den Eintrag leer.
  • Geben Sie das Ausführungsdatum an - das ist das Datum, an dem die DHL den ABholauftrag durchführen soll
  • In der Liste geben Sie die Artikel an, die in den Abholauftrag aufgenommen werden sollen.

Nach Klick auf den OK-Button werden folgende Aktionen durchgeführt:

  • Es wird ein Abholauftrag-Datensatz angelegt. Diese Abholaufträge werden dann aus dem Dialog Abholaufträge verwalten gebündelt an die DHL übertragen.
  • Es wird ein neuer Abholauftrag-Beleg angelegt. Den Belegtyp und die Versandart dieses Belegs geben Sie unter Abholauftrag Einstellungen an.
  • Es wird ein Paketscheindatensatz erstellt. Wird eine Kundenkennung angegeben, wird der berechnete Identcode im Paketschein gespeichert. Besitzen Sie keine Kundenkennung, die für Abholaufträge zugelassen ist, wird hier nur der Text Wird von der DHL vergeben angezeigt.


Abholaufträge verwalten

DHL Abholaufträge verwalten

Den Dialog Abholaufträge verwalten erreichen Sie über den Menüpunkt Belege/M-DHL/Abholaufträge verwalten.

Um einen erneuten Abholauftrag erstellen zu können, muss hier dee originale Abholauftrag gelöscht oder storniert werden. Dabei wird der Belegtyp des Abholauftrag-Belegs in den Storno-Belegtyp gewandelt, der in den Abholauftrageinstellungen hinterlegt ist. Bei diesem Vorgang wird auch die Anzahl der retournierten Artikel im Ursprungsbeleg zurückgesetzt.


Reiter Abholaufträge

DHLAbholauftragVerwaltenAbholauftraege.png

In diesem erhalten Sie eine Liste der bereits erstellten Abholaufträge.

  • Wählen Sie die zu übertragenden Aufträge aus oder klicken Sie auf Alle übertragen um diese gebündelt an die DHL zu übermitteln.
    Die entsprechenden Abholaufträge werden zu einer Übertragung zusammengefasst.
  • Fälschlicherweise erstellte Abholaufträge können Sie hier löschen. Dabei wird der Belegtyp des Abholauftrag-Belegs in den Storno-Belegtyp für Abholaufträge geändert.

Hinweis: Sie sehen hier nicht automatisch auch diejenigen, bei denen es einen Übertragungsfehler gegeben hat.


Reiter Übertragungen

DHLAbholauftragVerwaltenUebertragungen.png

Auf dem zweiten Reiter im Dialog 'Abholaufträge verwalten' finden sich die Übertragungen (auch die nicht erfolgreichen!)


Sie können hier

  • nicht erfolgreiche Übertragungen erneut zu übertragen versuchen
  • nicht erfolgreiche Übertragungen auflösen und die Abholaufträge wieder für eine andere Übertragung freigeben. Diese werden dann wieder im Reiter Abholaufträge angezeigt.
  • die von der DHL als erledigt bzw. fehlerhaft zurückgemeldeten Abholaufträge entsprechend kennzeichnen
  • Warnungen & Fehler abrufen. Dies sollten Sie regelmässig durchführen, da Sie nur auf diesem Weg Informationen über abgelehnte Aufträge erhalten.



Siehe auch: