M-Hermes

Aus Mauve System3 Handbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Module.png

Einführung

Dieses Modul ermöglicht die Nutzung einer Schnittstelle zum Paketdienst Hermes.


Einstellungen

HermesHSC.png

Sie erreichen diesen Dialog über den Menüpunkt Belege/M-Hermes/Einstellungen

  • Hermes Shipping Client
    • Importpfad: Das Verzeichnis, aus dem HSC die Daten liest.
    • keine Gewichtsabfrage: Ob beim Paketscheindruck das Gewicht separat abgefragt werden soll. Wenn aktiviert:
    • Standardgewicht: Das Gewicht, das pauschal immer übergeben werden soll.
  • Paketshop API Zugangsdaten für die Hermes Paketshop API. Dieses benötigen Sie, wenn SIe den Hermes Paketshopfinder in Ihrem Webshop verwenden möchten.
    • Benutzername Benutzername für die Hermes Paketshop API.
    • Passwort Passwort für die Hermes Paketshop API.
  • Mandanten
    • Mandant Wählen Sie hier den Mandanten, für den Sie die obigen Einstellungen treffen wollen.


Definition von Versandarten für M-Hermes

  1. Wählen Sie den Menüpunkt Referenzlisten/Versandart aus.
  2. Legen Sie dort eine neue Versandart an.
  3. Wählen Sie für diese eine Hermes-Paketklasse aus.
  4. Weisen Sie zusätzlich den Hermes Shipping Client als Versandsoftware zu.


Einrichtung des Hermes Shipping Client

HermesShippingClientImport.png

Im Hermes Shipping Client müssen Sie als Format Mauve_Import wählen. Wenn dieses Format nicht angeboten wird, lassen Sie sich dieses Format vom Hermes-Support freischalten.

Prozesse

Paketscheinnummern einlesen

Die erzeugten Paketscheinnummern werden von Hermes auf einem FTP-Server abgelegt, der bei der Einrichtung der Software durch den Hermes- bzw. den Mauve-Support definiert wird. Starten Sie den Einlesevorgang über Belege/M-Hermes/Paketscheine importieren. Die Dateien werden vom FTP-Server heruntergeladen und lokal unter C:\BENUTZER\Documents\Mauve System3\HSC\Export\ gespeichert, von dort Import der System3 Client anschließend die Sendungsnummern. Die Daten können somit auch ohne FTP-Server eingelesen werden.

Einrichten der Übergabe der erzeugten Paketscheinnummern

Der Export der Paketscheindaten erfolgt durch den Hermes-Server. Damit dieser weiss, wohin die Daten exportiert werden sollen, muss Hermes ein FTP-Übergabeverzeichnis mitgeteilt werden. Dieses FTP-Verzeichnis muss durch die Mauve-Administration angelegt werden. Nachdem das Verzeichnis eingerichtet wurde müssen die FTP-Zugangsdaten Hermes mitgeteilt werden, deren Support richtet dann den Export ein. Sobald sowohl von Mauve Seite als auch durch Hermes die entsprechenden FTP-Einstellungen durchgeführt wurden funktioniert die Datenübergabe, lokale Einrichtungen auf dem Rechner des Kunden sind nicht notwendig.


Premiumservice Wunschtag

Beim Druck eines Paketscheins mit möglicher Angabe des gewünschten Tages der Zustellung wird zusätzlich ein Dialog mit Kalender zur Datumsauswahl angezeigt.



Siehe auch:
Einrichtung von Paketdiensten
Paketdienste